13. Januar 2010

Gyros-Feta-Auflauf mit Zucchinireis

Dieses Gericht habe ich vor ein paar Wochen mal für die Eltern meines Freundes gekocht. Es benötigt etwas Zeit, ist aber absolut nicht schwierig nachzumachen.

greek_gyros1 von Ihnen.

Ihr braucht:
2 Feta light
50 gr. Parmesan
400 gr. Gyros
1 Packung passierte Tomaten (ca 300 gr)
Italienische Gewürzmischung
Frischen Oregano und Mayoran
Paprikapulver, Pfeffer und Salz
2 Knoblauchzehen
2 EL Gemüsesuppenpulver
2 Zucchini
350 gr. Reis (oder 2-2 Kochbeutel)
5 Tomaten
2 Paprika

greek_gyros2 von Ihnen.
Zubereitung:
Gyros in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten und kräftig mit italienischen Gewürzen, Paprikapulver, Pfeffer und Salz würzen.
Die Tomaten und die Paprika schneidet ihr in mittelgroße Stücke.
Wenn das Fleisch durch ist, gebt ihr das Gemüse dazu und lasst alles noch 5 Minuten auf dem Herd.
Der Fetakäse wird ebenfalls in kleine Würfel geschnitten.
Die Passierten Tomaten füllt ihr in eine mittlere Auflaufform. Nun gebt ihr das Fleisch, Tomaten und Paprika dazu, bestreut das alles mit Kräutern und Parmesankäse. Zum Schluss kommt noch ½ der Fetakäsewürfel hinzu.
Alles für 30 Minuten bei 180 Grad (Umluft) in den Backofen.

greek_rice von Ihnen.
Den Reis kocht ihr nach Packungsanleitung.
Währenddessen schält ihr die Zucchini und schneidet sie in relativ kleine Würfel.
Diese werden mit etwas Öl und den beiden klein geschnittenen Knoblauchzehen angebraten bis sie leicht gold werden.
Nun gebt ihr den Reis dazu und gießt alles mit einer halben Tasse Wasser und dem Suppenpulver auf. Nun kommen noch ein paar Gewürze, Salz und Pfeffer hinzu. Zum Schluss gebt ihr die restlichen Fetakäsewürfel in die Pfanne.
Der Reis ist fertig wenn die Würfel weich, aber noch nicht mit dem Reis verschmolzen sind.

Kommentare:

  1. Uiii, das sieht super lecker aus *_*
    Kann man statt Feta auch Mozarella oder "Kuh-Feta" nehmen ?
    Der Ziegen/Schafsfeta is mir meist zu streng im Geschmack :S

    AntwortenLöschen
  2. YUMMIE!!! Jetzt habe ich Hunger :o

    AntwortenLöschen
  3. boahh lecker, genau mein ding.. den muss ich mal machen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habs letzte Woche mit meinem Freund gemacht & es war wirklich super lecker :) Danke für das Rezept :)

      Löschen
  4. super dass es funktioniert hat und auch geschmeckt :D

    AntwortenLöschen
  5. wenn griechisch, dann bitte NIE mit ITALIENISCHEN GEWÜRZEN arbeiten und wenn feta, dann SCHAFSKÄSE.... ?! alles andere tut ja in der seele weh =((

    AntwortenLöschen