9. April 2010

Ins Glück gebacken


Heute nun endlich mit einer kleinen Verzögerung das Glückskeksrezept.
Hatte meinen Freund ja zu seinem Geburtstag Glückskekse gemacht mit kleinen Gutscheinen (Frühstück ans Bett, Picknick im Sommer etc.) gebacken.
selfmade cookies by sushi♥ina.
Ihr braucht dazu (bei mir wurden es ca 12-15 Glückskekse):

3 Eiweiss
60 g feingesiebten Puderzucker
45 g geschmolzene Butter
60 g Mehl

Eure Botschaften ( am besten auf dünnen Karton geschrieben, bei einfachen Papier kann es sein, dass das durchweicht).
selfmade cookies by sushi♥ina.

- Ofen auf 180GradC vorheizen
- Malt auf die unterseite eines Bogen Backpapiers 3 Kreise mit ca 10 cm Durchmesser (das hilft euch später beim Abmessen).
- Eiweisse in einer mittelgrossen Schuessel schlagen, bis sie leicht
schaumig sind. Puderzucker, Mehl und Butter zugeben und glattruehren.
- Mit einem Loffel nun ca 1 EL des Teiges auf den Kreisen verstreichen. (passt auf dass der Teig gleichmäßig und dünn ausgestrichen ist. Je dünner desto besser werden die Kekse.)
- 5 Minuten backen lassen (die Teigraender werden leicht braun)
- dann muss es schnell gehen: mit einem Messer die Kekse vom Blech nehmen, Botschaft auf den Keks platzieren und den Keks einmal im Halbkreis umschlagen.
- Nun „knickt“ ihr noch die Ränder leicht nach oben dass es aussieht wie ein Glückskeks. In dieser Stellung haltet ihr die Kekse 1-2 Minuten fest, so dass sie sich nicht gleich wieder auseinanderformen.
- Am besten immer nur 2-3 Kekse gleichzeitig zubereiten, damit keiner zu schnell hart wird (und sich nicht mehr falten lässt) oder verbrennt.

Kommentare:

  1. Dankeeeeeeeeeeeeeeeeeee, dass du das Rezept reingestellt hast <3

    Mein Ergebnis werde ich hier rein posten :)

    AntwortenLöschen
  2. den blog von dir kannte ich noch garnicht, dabei ist der soo lecker :D den follow ich gleich mal. ich hab vor jahren mal für die schule (unseren weihnachtsbasar) glückkekse gebacken, allerdings wurden die irgendwie dann in wasser gebadet. total lecker, und gingen total gut weg ;D ich werd dein rezept die tage nachmachen und fotografiers dir dann :D

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht total lecker aus. Ich muss die dann bald mal ausprobieren (denn ich mag Glückskekse total gern). *nomnom*

    AntwortenLöschen
  4. Du hast mich mit deinem Post gerade daran erinnert dass ich schon lange mal wieder Glückskekse backen wollte. Jetzt muss ich nur mein Rezept wieder finden und falls ich es nicht finde, probiere ich mal deines aus.

    AntwortenLöschen
  5. war zwar lecker, hat aber gar nicht funktioniert. ging total schief...

    AntwortenLöschen
  6. ehy geeil, die find ich soo cool, will ich unbedingt mal selber machen ! (:

    AntwortenLöschen