30. Mai 2010

Sommer Rolls >< Rice Paper Rolls

Ich glaube ich hab das Rezept schon mal auf city-glam.org gepostet, aber finde es grade nichtmehr, also hier noch einmal:
summerrolls4 von Ihnen.

Ihr braucht:
Glasnudeln
Reispapier (aus dem Asiashop)
Chilisauce
Paprika
Salatblätter
Salatgurke

Ich hab jetzt mal die vegeratische Variante gemacht. Alternativ könnt ihr die Rollen noch mit Shrimps oder gebratenes Hähnchenfleisch füllen!

Gurke und Paprika waschen, in dünne Streifen schneiden.
Salatblätter ebenfalls waschen.
Glasnudeln nach Packungsanleitung kochen und kalt werden lassen

Nun werden die Reispapierblätter für ca. 2 Minuten in lauwarmes Wasser gelegt damit sie weich werden.
Am besten nur 2-3 gleichzeitig damit sie nicht reißen oder festkleben.

Die Blätter legt ihr dann auf en feuchtes Küchentuch und belegt sie mit einem Salatblatt. In das Salatblatt kommen dann alle Zutaten die ihr wollt.
Ich gebe gerne noch etwas Chilisauce dazu, damit die Rollen auch nach was schmecken.

Nun knickt ihr erst den oberen und den unteren Rand ein, und rollt die Rolle dann fest auf.

Serviert werden die Röllchen bei mir am liebsten mit Pflaumensoße oder Süß-Sauer-Soße (beides gibt’s im Asiashop).

summerrolls2 von Ihnen.

Kommentare:

  1. Bei Asiaten hab ich die auch schon mit Ei und Minze gegessen. Ebenfalls sehr lecker :)

    Dazu wurde eine leicht scharfe Soße mit Körnern drin serviert. Weißt du, ob das diese Plfuamensoße ist?

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wieder mal fantastisch aus. Das kann man sicher uach gut kalt essen, also super für die Arbeit und/oder Partybuffet.

    Werde ich auf jeden Fall mal machen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich sabber gleich auf die Tastatur... das ist genau was für mich! :) Habe auch noch Reispapier zu Hause und weiss schon, was es diese Woche bei uns gibt...

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht super lecker aus.
    Das wollte ich auch shcon ewig mal selber machen.
    Die Fotos sehen ganz toll aus, da bekommt man sofort Hunger. *Yam Yam*

    Shirabelle ♥

    AntwortenLöschen
  5. Sieht sehr lecker aus. Leider gibts hier gar keinen Asiashop >.<

    AntwortenLöschen
  6. Ich weiß nicht, ob es jetzt wirklich Glasnudeln sind, die du dort hast (oder du sie nur fälschlicherweise so nennst), aber wollte nur sagen, dass man die Sommerrollen im Original eigentlich nicht mit Glasnudeln, sonder mit Reisnudeln macht.

    Im Gegensatz zu den Glasnudeln sind die Reisnudeln nicht so nass und "glitschig" und schmecken dadurch in der Sommerrolle besser :)

    Und eigentlich braucht man das Reispapier auch nicht so lang anfeuchten. Es genügt eigentlich, wenn du die Blätter ganz kurz ins Wasser tunkst und dann auf einem Teller legst. Die Flüssigkeit an der Oberfläche wird sich in das Reispapier einsaugen - das Reispapier wird dadurch elastisch, aber nicht nass - klebt deswegen besser zusammen, da es nicht "flutscht". Und für Vegetarier eignen sich auch Omlett-Streifen oder frittierte Tofu-Streifen Mjam!

    AntwortenLöschen
  7. Sieht lecker aus .. so leichte snacks sind wunderbar! ♥

    AntwortenLöschen
  8. Ich habs heute mal ausprobiert! Also entweder wir haben ganz unterschiedliche Sorten Reispapier.... oder ka XD

    Wenn ich das Reispapier 2 min. im lauwarmen Wasser lasse.. zerfällt/zerreißt alles bei der geringsten Berührung! 2-3 Sekunden ins Wasser legen hat vollkommen ausgereicht!

    Außerdem habe ich immer zwei Blätter - also doppelt ausgelegt damit das nicht so schnell reißt :)

    Trotz einpaar Schwierigkeiten: Super lecker!!!

    AntwortenLöschen