1. Juni 2010

Oreo Cheesecake

Ihr habt es sooo gewollt: HIER kommt das Oreo-Cheesecake Rezept.
oreocheesecake1 by you.

Rezept für eine Springform – wenn ihr 1 Blech vollkriegen wollt nehmt ihr das doppelte Rezept.

Ihr braucht:
Für den Teig
2 Packungen von den kleinen Oreo-Keksen (mit je 4x5 Keksen)
½ Packung Butterkekse
150 Gr Butter (geschmolzen)
etwas Zimt + Zucker

Für die Füllung:
1 KG Quark (Magerstufe)
4 Eier
1 TL Vanillezucker
(1 echte Vanillenstangen wenn verfügbar)
150 gr. Zucker
60 gr. Mehl
1 TL Backpulver
150 gr Butter


oreocheesecake3 by you.


Zubereitung des Bodens:

Für den Boden zerbröselt ihr die Butterkekse und 1 Packung der Oreo-Kekse. Ich hab alles in einen Gefrierbeutel getan und es mit dem Fleischstampfer zerkrümelt.

Dann gebt ihr die 150 Gr. geschmolzene Butter und Zimt + Zucker hinzu.

Alles wird nun auf dem Blech/in der Form verteilt und gut festgedrückt.
(Sollte es noch zu trocken sein und sich nicht „kneten lassen“ gebt ein bisschen Milch dazu.

Nun mischt ihr alle Zutaten für den Teig mit dem Handrührgerät zu einer schönen glatten Masse.
Diese Masse verteilt ihr nun auf dem Kuchenboden!!

Zum Schluss teilt ihr die Oreo-Kekse aus der 2. Packung in 2 Hälften und legt diese auf den Kucchenteig.


Nun kommt alles für 1 Stunde bei 170 Grad / Umluft in den Ofen. Schaut ab und zu mal nach, und wenn der Teig oben schon schön gelb ist bedeckt ihr ihn mit etwas Alufolie damit er nicht zu dunkel wird.

oreocheesecake2 by you.

Kommentare:

  1. Werd ich aufjedenfall mal ausprobieren ... ich liebe Käsekuchen und Oreos *__* klasse Idee

    AntwortenLöschen
  2. Oh Gott, das ist ja klasse! Oreo's sind eh die besten und dann mit Käsekuchen? ... das werde ich am Wochenende mal anbacken :P
    Danke für das Rezept! Hoffentlich schmeckt es so gut wie es aussieht.. :D

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. jaaa, legga, legga! :D
    werds mit sicherheit in naher zukunft mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh den muss ich driiiiiingend nachbacken!! Ich leibe deine Rezepte :D Woher nimmst du eig immer die Rezepte? :)

    AntwortenLöschen
  5. Einfach nur göttlich, liebe Ina. Dieses Rezept wird sofort abgespeichert und für den nächsten Geburtstag nachgebacken. :D Zurzeit bin ich jedoch auf Diät - der haut bestimmt rein. :(

    AntwortenLöschen
  6. Hey, tausend Dank für dieses göttliche Rezept! wie viele Butterkekse kommen da jetzt eigentlich (in Gramm) rein? :) Es gibt ja so viele unterschiedlich große Packungen...
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Mein Gott sieht der Kuchen lecker aus!!!
    Den muss ich unbedingt ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept <3

    AntwortenLöschen
  8. oh, das sieht so gut aus! Aber irgendwie wollen mir Käsekuchen einfach nicht gelingen... Obwohl sie eigentlich so einfach sind. Hab dennoch das Rezept mal gespeichert :)

    AntwortenLöschen
  9. Habe das Rezept gestern für eine Party nach gebacken. Super lecker! Hatte zunächst Bedenken, dass ich den Kuchen nicht vom Blech bekomme, hat aber gut geklappt (bin mit einem Bindfaden durchgefahren). Danke für's Posten!

    AntwortenLöschen
  10. sieht sooo lecker aus, muss ich ausprobieren :D

    AntwortenLöschen
  11. oben steht man braucht 100g geschmolzene butter und unten 150g.
    ich würde den kuchen gerne nachbacken, nur wüsste ich gerne die richtigen mengenangaben ! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. soll 150 gr heißen ;D
      danke fürs bescheidsagen!

      Löschen