18. Januar 2012

Cinnamon Rolls

Heute gibt es das langersehnte Zimtschnecken-Rezept.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/zimt2.jpg

Für den Teig braucht ihr folgende Zutaten:
½ Stück frische Hefe
55 gr. Zucker
2 TL brauner Zucker
100 ml. Milch
125 gr. Weiche Butter
½ TL Vanille
1 Ei
325 gr. Mehl

Alle Zutaten mixt ihr mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig. Dann lasst ihr ihn mit einem Geschirrtuch zugedeckt 2 Stunden stehen (ich habe ihn über nacht stehen gelassen).. Er muss etwas mehr als doppelt so groß werden.

Nun rollt ihr den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche aus -Falls er zu klebrig ist nehmt etwas Mehr dazu- und walzt ihn recht dünn aus.
(ich habs nicht abgemessen, aber meine Breite des Teiges war etwa wie die Länge Handgelenkt bis Ellebogen)

Dann kommt die Füllung. Hierzu nehmt ihr folgende Zutaten: 
115 gr. Zucker
55 gr. Brauner Zucker
1 TL Zimt
2 TL Sirup (oder auch Honig)
125 gr. Geschmolzene Butter
150 gr. Gehackte Nüsse (habe Haselnüsse genommen)

Diese mischt ihr alle gut zusammen und streicht dann den Teig damit ein, so dass überall etwas von der Nuss-Zuckermischung drauf ist (außer das hintere Ende könnt ihr frei lassen, so lässt sich der Teig dann später besser aufrollen)
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/zimt4.jpg
Nun rollt ihr den Teig gleichmäßig auf (achten darauf, dass ihr ihn dicht aufrollt – also dass keine großen Abstände beim Aufrollen entstehen) und schneidet ihn in beliebig große Stücke „Schnecken“. Ich habe Sie in etwa 5 cm Große Schnecken geschnitten.
Dann stellt ihr alle Schnecken in ein mit Butter ausgestrichenes Kuchenblech.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/zimt3.jpg
Der Backofen wird vorgeheizt (190 Grad / Unter- und Oberhitze) und die Schnecken kommen dann für 30 Minuten aufs mittlere Blech.

Zum Schluss könnt ihr die Zimtschnecken noch mit einem Guss bestreichen (am besten wenn sie schon etwas abgekühlt sind). Ich habe den Guss aus etwas Puderzucker und 1 EL Milch angerührt.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/zimt1.jpg
Noch lauwarm schmecken Sie am besten, also könnt ihr Sie am nächsten Tag auch nochmal für ½ Minute für dem Essen in die Mirowelle machen und anwärmen.

Kommentare:

  1. hmmm... lecker :)
    werd ich wohl mal ausprobieren ♥
    Liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen zu lecker aus, wird gleich nachgebacken ;)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  3. hammer! ich vermisse die cinnabons aus den usa, sollte ich mal nachbacken:)

    AntwortenLöschen
  4. die werde ich auf jeden fall mal nachbacken! ♥
    deine rezepte sind sowieso immer richtig gut erklärt (:

    xoxx, sabrina.

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen sooo lecker aus =) Bin eh der totale Zimt-Fan, habe grade erst Apfel-Zimt-Muffins gebacken!

    AntwortenLöschen
  6. Cinnamon Rolls? Warum nicht einfach Zimtschnecken?

    Nachbacken werd ich trotzdem. :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich l-i-e-b-e Zimtschnecken! Rezept ist schon gespeichert. :D
    Danke danke danke!

    AntwortenLöschen
  8. Hmm, die Schneckchen sehen wirklich sehr lecker aus! Die werden ganz sicher probiert. :-)

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  9. Danke!!
    Kommt perfekt ;) Gestern ist mein Ofen repariert worden :D
    schaut soo lecker aus!!

    AntwortenLöschen
  10. Dankeschön für das Rezept!
    Ich bin derzeit total verliebt in Zimt, da ist das Rezept perfekt :)
    Danke danke danke :)

    AntwortenLöschen
  11. Mhhh, yummy!!! :) Ich wollte auch noch cinnamon rolls backen, heute wollte ich eigentlich velvet cupcakes machen aber irgendwie bin ich so müde... aber vielleicht mache ich schon mal den Teig für die rolls :D dann könnte ich sie morgen machen, hihi. :)

    AntwortenLöschen
  12. DIe sehen super lecker aus!!!!!MMmmmhhhhh
    Herzlichstes,
    ELvira

    AntwortenLöschen
  13. 1/2 tl vanille.. vanille was? xD
    sieht toll aus! werd das vllt morgen nachbacken :)

    AntwortenLöschen
  14. Du denkst dir die Sachen doch nicht selbst aus, oder?
    Woher hast du die dann? Weil einfach aus einem Kochbuch darfst du sie doch nciht posten, oder?

    AntwortenLöschen
  15. @butterfly
    nein wenn ich sachen aus kochbüchern nachkoche dann schreibe ich dazu woher sie sind ;D
    meist suche ich mir 3-4 rezepte wenn ich backe, überfliege die zuatatenmäßig z.b. für hefeteig und kreiiere daraus dann was eigenes.. als meine eigee mischung.

    beim kochen brauche ich keine rezepte, da kann man ja nicht viel falsch machen..meist inspirieren mich bilder und ich mache es dann nach eigener idee nach ;D

    AntwortenLöschen
  16. oh toll toll toll !
    wird heute noch ausprobiert !!!

    AntwortenLöschen
  17. Der Teig steht grade in der Küche und ich hoffe ich habe ihn zum gehen "bewegt" :D Freue mich schon unglaublich auf die Dinger ! :D

    AntwortenLöschen
  18. @ lala
    @ johanna

    dann bin ich gespannt wie es bei euch geworden ist :D berichtet mir unbedingt ob und wie es geklappt hat ^^

    AntwortenLöschen
  19. Cool! (: Ich kann sowas nicht :D Ich muss strikt nach Rezept gehen, sonst geht alles in die Hose.
    Hab' ich nämlich schon mehrfach probiert und sind immer nicht-essbare Katastrophen geworden :D:D

    AntwortenLöschen
  20. meine sind voll der fail geworden :'D also man kann es schon essen, aber irgendwie... optisch schaut es komisch aus :D und es ist extrem schnell im ofen angebrannt XD

    AntwortenLöschen
  21. @nhi
    echt verbrannt?? oje das ist ja furchtbar!!! ich hatte meine sogar etwas länger drinnen als 30 minuten weil ich meine noch zu "Blass" fand...
    hast du nen ganz normalen ofen?
    oder nen gasoften?

    AntwortenLöschen
  22. sind wirklich super geworden !
    ich hab nur nen anderen hefeteig genommen, weil ich eine größere menge gebacken hab und das rezept mit 500 gr. Mehl einfach auswendig kann :)
    aber deine füllung hab ich genommen ( von allen zutaten etwas mehr ;)) und muss sagen: alle waren super zufrieden, hat super geschmeckt und hab grünes licht bekommen, dass ich es nochmal backen darf !

    AntwortenLöschen
  23. hab sie gestern ausprobiert. echt superlecker. etwas viel zucker für meinen geschmack aber sonst - großartig!

    AntwortenLöschen
  24. Also ich verstehe das nicht :D Ich hab's auch nachgebacken und sie sehen komplett anders aus.
    Meine Füllung war irgendwie so flüssig, dass es überhaupt nicht möglich war die Schnecken ordentlich zu schneiden und dementsprechend sind sie dann auch in flache große Kreise anstatt in einer Art Kugeln ausgeartet. Die Füllung ist einfach rausgelaufen wie Saft.
    Außerdem sind meine fuuurchtbar aufgegangen, das sieht bei dir nicht so extrem aus. :D
    Ich versteh's einfach nicht. (;

    AntwortenLöschen
  25. Maaann mannn mannn das sieht ja mal richtig lecker aus :D die erinnern mich richtig an meinen ami urlaub! Und jetzt hab ich das Rezept. Werd ich ausprobieren und berichte :)

    AntwortenLöschen
  26. Die sehen so unglaublich lecker aus!

    AntwortenLöschen
  27. also i.was hab ich falsch gemacht xD
    der teig ging nicht richtig auf am anfang und jetzt am schluss sehen sie sehr sehr viel anders aus xD
    naja auf den geschmack kommts ja an

    AntwortenLöschen
  28. Hi ina

    Die sehen superlecker aus! Hab noch was gesucht für unseren brunch am mittwoch und werdendie morgen nun gleich nachbacken, hoffentlich werden sie genauso gut wie deine! Find deinen blog echt toll und super sehr inspirierend! Lg lina

    AntwortenLöschen
  29. Hi Ina,
    ist mit Sirup Ahornsyrup gemeint?

    AntwortenLöschen