25. Februar 2012

Schoko-Karamell-Nuss-Tarte

Hier kommt das Rezept für die Schokoladen-Karamell-Nuss-Tarte, das ich zu C.s Geburtstag ausprobiert habe.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/inaheartsfood/bdaycake3.jpg
Es ist eine Mischung von einem Rezept von Linda Lindholm , einem Essen&Trinken Heft und meiner Kreativität.

1 mal Mürbeteig nach diesem Rezept

Karamellcreme:
75 gr. Zuckersirup (oder Honig)
200 gr. Zucker
200 ml Sahne
25 gr. Butter

300 gr Nüsse nach Wahl (am besten Pistazien, Mandeln, ganze Haselnüsse)

Schokocreme
100 ml Sahne
25 gr. Butter (könnt ihr notfalls aber auch weglassen)
100 gr. Kuvertüre (Zartbitter oder Vollmilch)

Den Kuchenteig bereitet ihr nach Rezept zu und rollt ihn dann auf einem Backpapier aus. Dann wird eine Tarte- (oder Kuchen-)Form ausgebuttert und mit Puderzucker bestreut. Nun breitet ihr den Teig in der Form aus. Die Ränder pben werden vor dem Backen mit Alufolie eingeschlagen, welche ihr wirklich gut festdrückt (damit der Teig nicht runterrutscht und an den Rändern unförmig wird).

Nach dem Backen lasst ihr den Teig erstmal abkühlen. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/inaheartsfood/bdaycake2.jpg
Nun kommt die Karamellcreme dran:
Alle Zutaten bei mittlerer Tempertaur in einem Kopf aufkochen und ca. 12-15 Minuten einkochen lassen, bis eine schöne Karamelmasse entstanden ist.
(Testet es einfach indem ihr ein bisschen Karamell mit dem Löffel auf einen kalten Teller gebt - dann wird es leicht fest)
Nun gebt ihr die Karamellmasse auf den Teig und verstreut dann die Nüsse drauf (ein paar Nüsse als Deko aufheben!)
Das wird dann 2-3 Stunden im Kühlschrank gestellt damit es schön kalt ist.

Dann könnt ihr anfangen die Schokocreme zu erstellen. Alle Zutaten im Wasserbad langsam schmelzen lassen und anschließend über die kalte Karamellcreme geben. Gut verstreichen und mit Nüssen verzieren.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/st1.jpg
Vielleicht könnt ihr damit auch dem ein oder anderen Schoko-Suchti eine Freude machen?

Kommentare:

  1. Ja gern, nämlich mir selbst!

    Liebe Grüße, Aletheia

    AntwortenLöschen
  2. Mhmm lecker, ja, ich glaube ich mache mir dem Schokoladensuchti überhaupt mal eine Freude ;)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  3. der sieht so verdammt lecker aus...aber ich habe mir erstmal vorgenommen von süßkram auf gesundes essen umzusteigen xD weil ich auch bis Karfreitag drauf verzichten möchte^^

    lg steffi
    Color of my Pictures

    AntwortenLöschen
  4. die torte sieht super aus. ich mach sie meiner schwester zum geburtstag =)
    und ich bin immer so begeistert von deinen fotos =) (ich weiß, ich hab´s schon mehrmals gesagt...aber sie sind einfach so niedlich märchenhaft =)

    AntwortenLöschen
  5. eeenndliich! mmhhh, hört sich genauso lecker an wies aussieht!

    AntwortenLöschen
  6. boah lecker :D am liebste würde ich gleich anfangen zu backen :P

    AntwortenLöschen
  7. Mhhhh, das sieht ja lecker aus bei Dir. Hab Dich grad über annelovesfood entdeckt. Oh, diese Müsliriegel und die Weihnachtsplätzchensterne und Du machst grandiose Macarons. Bin beeindruckt! Liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  8. du postest einfach immer so leckere Sachen, deshalb, hab ich Dir den "Versatile Award" verliehen, ich hoffe Du freust Dich! :-)

    AntwortenLöschen
  9. Du Ina, ich würde so eine Karamell Tarte gerne mal ausprobieren.
    Bleibt die Karamellcreme dann noch weich, oder wird diese wenn der Kuchen erkaltet ist richtig fest und hart?
    LG:-)

    AntwortenLöschen
  10. Zack, Diät im Arsch.

    Mein Freund wird sich nen Hört Keks freuen über diese Torte wenn er aus dem Urlaub wiederkommt. Ich wusste garnicht, dass du zwei Blogs hast und bin grad zufällig über Dolce Lemon drauf gestoßen :)

    AntwortenLöschen